Deutsch-Kongolesische Geschichte

Ein Paperback, dass es in sich hat

Auf 172 Seiten mit über 120 Fußnoten, zahlreichen Tafeln und Tabellen wurde die Geschichte der heutigen Demokratischen Republik Kongo für uns lebendig und brachte Licht und Klarheit in eine Thematik, die einen Gestalter eher selten begegnet.

Doppelseite mit Typologie der messianischen Bewegung in Afrika

Doppelseite mit Typologie der messianischen Bewegung in Afrika

Mutombo umfasst in seinem Buch die Geschichte des Kongo: Ausgehend von den portugisischen Einflüssen im 15. Jahrhundert über die Vorläufer des Imperialismus, die daraufflogende Deutsche Einflussnahme bis hin zur Ursprungsbewegung der Afrikanischen Unabhängigkeit. Besonders geht er auf den heute noch geachteten kongolesischen-deutschen Blut-Pakt ein. Diese verbindet seit 1881 die deutschen Entdecker Paul Pogge und Hermann Wissmann mit dem großen Häuptling Kalamba Mukenge.

Clement Mutombo - Deutsch-Kongolesische Geschichte

Rückseite: Clement Mutombo – Deutsch-Kongolesische Geschichte

Es ist eines der letzten Schriftwerke des 1949 in Kananga (im damailigen Zaire) geborenen Clément Mutombo: das Buch „Histoire germano-congolaise – La genèse des États congolais“. Die satztechnisch und herstellerisch betreute Herausgabe der deutschen Übersetzung, konnte der inzwischen 66-jährige leider nur noch begleitend erleben. Er verstarb einen Monat vor Erscheinen der Auflage nach schwerer Krankheit in Kinshasa.