Schriften: So wählt man die richtige Schriftlizenz

Schriftlizenzen gehören mittlerweile zum Alltag des Designers in Print und Web. Ob bei Google Fonts oder anderen, häufig stößt man auf kryptisch klingende Lizenznamen und man versteht als Laie oft nicht, was sie für einen bedeuten. Darf ich die Schrift verkaufen oder nur im Gesamtpaket mit anderen Leistungen vertreiben? Ist ein Link auf den Autor nötig? All diese Fragen und mehr möchten wir mit der folgenden Tabelle kurz und knapp beantworten.

SIL Open Font License (OFL)Bitstream Vera LizenzUbuntu Font Licence Version 1.0Apache Lizenz 2.0
Schrift ist lizenzkostenfrei nutzbar, auch kommerziell.JaJaJaJa
Schrift frei kopierbarJaJaJaJa
Änderungen an Schrift erlaubtJaJaJaJa
Änderungen an Schrift dürfen unter neue Lizenz gestellt werden??NeinJa, sofern gegen die Bedingungen der Apache Lizenz 2 nicht verstoßen wird.
(Erhebliche) Änderungen müssen hervorgehoben werden.???Ja
Alleinige Weitergabe der Schrift erlaubtNeinNein?Ja
Weitergabe der Schrift mit anderen Produkten erlaubtJaJaJaJa
Änderungen an der Schrift dürfen, ohne Zustimmung des Autors, unter dem gleichen Namen weiterverteilt werdenNeinNeinNeinNein
Mit der Schriftart erstellte Dokumente sind von der Lizenz nicht betroffenJaJaJaJa
Link auf den Autor bzw. den Lizenztext der Schrift nötigJaJaJaJa
Weitere Anmerkungen:Weitere Nutzungsbedingungen:

  1. eine Kopie der Apache-Lizenz beinhalten
  2. bei modifizierten Dateien an auffälliger Stelle angeben, dass sie modifiziert sind
  3. alle Original-Urheberrechtsvermerke beibehalten
  4. falls das Originalwerk eine Textdatei namens „NOTICE“ enthält, die dort enthaltenen Urhebervermerke der verwendeten Dateien auf eine in der Lizenz genauer vorgeschriebene Art und Weise enthalten.